greenlight_IMG_0891_big

Teile der Veranstaltung wurden aufgezeichnet und werden am Samstag, den 10.März 2012 um 20:15 Uhr bei TV München ausgestrahlt (http://www.muenchen-tv.de).

Zum Erfolg trugen die ausgezeichneten Referenten bei, die den Teilnehmern konkrete Zahlen, Ergebnisse bereits durchgeführter Onshoring-Projekte und Auswahlkriterien, Daten und Fakten zur betriebswirtschaftlich sowie rechtlichen Situation präsentierten. Besonders wurde auf die Risiken hingewiesen, die eine Auslagerung in Niedriglohnländer mit sich bringt.

Karl Pomschar, der bereits mehrfach zu den TOP CIO’s des Jahres gewählt wurde, überzeugte mit einer erfrischenden Rede zum Thema „Onshoring – kurzfristiger Trend oder Modell der Zukunft”. Er diskutierte konstruktiv die Vor- und Nachteile des Off- und Onshorings. „Das Modell des Onshorings eignet sich besonders für Services mit mehreren zeitkritischen Unternehmensprozessschnittstellen sowie mit häufigen Kunden- und Lieferanten-Interaktion. Das Modell des Offshorings hingegen für klar abgrenzbare und definierte Services mit wenigen Schnittstellen und einfacher Koordination.”

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem emotional geführten Vortrag von Dr. phil. h. c. Erich Lejeune, der insbesondere über die Punkte Motivation und Kommunikation sprach. Im Anschluss moderierte er auch die Podiumsdiskussion, bei der die Referenten noch einmal zu dem Thema „Standort Deutschland” Position bezogen und einhellig der Meinung waren, dass Deutschland aufgrund mehrerer Faktoren im internationalen Markt eine sehr starke Position hat. Dr. Josefine Dutschmann, Senior Manager bei der Bundesbehörde Germany Trade & Invest, lieferte dazu umfangreiches Zahlenmaterial sowie Analysen und Umfrage-Ergebnisse und konnte somit darlegen, dass Deutschland auch im gehobenen Dienstleistungsbereich im internationalen Vergleich einen Spitzenplatz einnimmt.

Christian Estermaier fasste die Kernaussage abschließend mit folgenden Worten zusammen: „Do what you can do best, outsource the rest.”

Interessenten können Bildmaterial sowie die Vorträge als PDF bei der Greenlight Consulting GmbH anfordern. Ansprechpartner ist Frau Julia Goy (089 / 8899 858-17, Email Julia.Goy@greenlight-consulting.de)

 

Über greenlight consulting (www.greenlight-consulting.de) – Die Greenlight Consulting GmbH wurde im Jahre 2006 gegründet und ist ein junges, dynamisches und schnell wachsendes Unternehmen, das sich auf das Management von Restrukturierungsprojekten spezialisiert hat. Innerhalb von Großunternehmen werden die Kernprozesse Finance, Compliance, Real Estate und IT mit einem breiten Spektrum von hochinnovativen Beratungslösungen unterstützt. Der Mitarbeiterstamm besteht aus Spezialisten der Fachrichtungen Audit, Steuerberatung, Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft, Informatik und anderen. Zudem betreibt die Greenlight Consulting seit knapp 2 Jahren ein Shared Accounting Center. Das Angebot umfasst hochspezialisierte kaufmännische Dienstleistungen, insbesondere auf der Ebene kleiner Gesellschaften in komplexen Konzern- oder Holdingstrukturen. Die hochmoderne Unternehmensstruktur und die mehrfach ausgezeichnete Unternehmenskultur bilden die Basis der Greenlight Erfolgsgeschichte. Ausgezeichnete Teamarbeit und hohe Dienstleistungs-Qualität sind oberstes Ziel eines jeden Beratungsunternehmens. Die Greenlight Philosophie ist in enger Kooperation und unter Beachtung von ethischen Werten mit den Kunden und Mitarbeitern zusammen zu arbeiten.

Weitere Informationen:

Julia Goy
greenlight consulting gmbh
Parkring 4, D-85748 Garching
Tel: 089 / 8899 858-17, Fax: 089 / 8899 858-517
SHARE