Renault Kangoo ZE Concept 640

HP wird in redundant ausgelegten und sehr sicheren Rechenzentren (Tier 3) in Grenoble und L’Isle-d’Abeau eine vorkonfigurierte Infrastruktur für Renault einrichten und betreiben. Prozesse wie Bestellung, Provisionierung oder Änderung von Cloud-Diensten sind hoch automatisiert. Neue Anwendungen und Kapazitätsanpassungen können damit sehr schnell bereitgestellt werden. Regelmäßige Technologie-Erneuerungen sind ebenfalls Bestandteil des Vertrags. Ein verbauchsabhängiges Abrechnungsmodell reduziert die Anfangs-Investitionen für Renault und sorgt für kalkulierbare Betriebskosten.

Zusammen mit Nissan ist Renault die viertgrößte Automotive-Gruppe weltweit und führend bei Elektro-Fahrzeugen. Die beiden Auto-Hersteller haben viel Geld in die Entwicklung von elektronischen Fahrzeugen, Lithium-Ionen-Batterien und Telematik-Diensten investiert. Die Telematik-Dienste helfen nicht nur dabei, rechtzeitig eine Lade-Station anzusteuern und Staus zu umfahren – mithilfe von Cloud-Plattformen können Autofahrer ähnlich wie in einem App Store ein ganzes Ökosystem von vernetzten Diensten nutzen.

Quellen: HP Pressemitteilung, Bild: Wikipedia

SHARE