kalkulation

Eine Lösung stellen hoch funktionelle Excel Sheets dar, die aber die Nachteile von gewöhnlichen Excel Sheets vermeiden. Sie müssen Personaldaten automatisch und sicher übernehmen und an die Entgeltabrechnung oder andere Schnittstellen kontrolliert übergeben können. Gleichzeitig dürfen Formeln von Anwendern nicht unkontrolliert abgeändert werden. Die Eingabe von abgelesenen Lohnsteuer- oder Sozialversicherungswerten muss als Fehlerquelle ausgeschlossen sein. 

Das sind ohne Zweifel Anforderungen, die Excel Sheets gewöhnlich nicht erfüllen. Dass es aber möglich ist, solche Anwendungen zur Simulation komplexer Personalinstrumente zu entwickeln, soll folgendes Beispiel zeigen:

Dies ist eine Anwendung, die einen Sozialplan komplett abbildet, nach dem Mitarbeiter mit einer Abfindung aus einem Unternehmen ausscheiden und in eine Beschäftigungsgesellschaft überwechseln. Das Vorschalten einer Beschäftigungsgesellschaft verlängert die Phase der Neuorientierung für den ausscheidenden Mitarbeiter um zwölf Monate und mehr bei sehr geringen Kosten für das Unternehmen. Dabei werden zwei Fälle unterschieden: Ältere Mitarbeiter, die es schaffen, sich über die Beschäftigungsgesellschaft, den maximalen Bezug von Arbeitslosengeld und eine kurze Phase von ALG II in einen frühest möglichen Rentenzugang „zu retten“. Der zweite Fall sind die jüngeren Mitarbeiter, die auch mit einer Abfindung in die Beschäftigungsgesellschaft wechseln und dort eine neue Beschäftigung finden oder eine Zeit lang Arbeitslosengeld beziehen müssen. 

Natürlich muss die Anwendung auf den individuellen Sozialplan angepasst werden. Aber die Anwendung hat selbst auch wieder Rückwirkungen auf den Sozialplan, weil mit ihr bestimmte Regelungen im Sozialplan möglich werden, die dem ausscheidenden Mitarbeiter Vorteile z.B. bei der Versteuerung der Abfindung verschafft oder dem Unternehmen Kosten sparen. Es ist möglich und sinnvoll, die Anwendung auch die Erstellung der Verträge, Besprechungsprotokolle, Bescheinigungen usw. machen zu lassen, weil die Daten dort verfügbar sind und die Vertragserstellung über Microsoft Word und einen anspruchsvollen Serienbrief, der auch die verschiedenen Varianten beherrscht, vollständig automatisiert bis zur Erstellung von unterschriftsreifen PDF Dokumenten ablaufen kann.

Aber langsam und der Reihe nach:  > Lesen Sie den gesamten Fachbeitrag (download PDF)

 

 

Author:
Friedrich Geiselmann,
Inhaber Gecon Consulting, Staig,
Optimierung aller Prozessabläufe im HR Bereich; Unterstützung beim Aufbau, der Einrichtung und Optimierung von kundeneigenen Shared Service Centern im HR Bereich (HR SSC). Aufbau und Betrieb von HR SSC von Kooperationen für mittelöständische Personaldienstleistungen (kmpd)
SHARE