maersk1

maersk1Böblingen, November 2011 – HP optimiert mithilfe seiner Cloud-fähigen Rechenzentren die IT-Infrastruktur der weltgrößten Reederei Maersk Line. HP wird eine so genannte Private-Cloud-Umgebung für unternehmensweite und lokale IT-Anwendungen von Maersk aufbauen und betreiben.

Außerdem wird HP die Desktop- und Laptop-PCs der knapp 38.000 Mitarbeiter in über 100 Ländern betreiben. Der Vertrag hat ein Volumen von mehr als 150 Millionen US-Dollar und läuft zunächst über fünf Jahre.

Quelle: HP

SHARE