ibm_blueworks

Blueworks Live gibt den Kunden Vorlagen und Empfehlungen für die Abwicklung von verschiedenen Geschäftsprozessen, zum Beispiel die Einstellung neuer Mitarbeiter, die Genehmigung von Verkaufszielen und anderer Aufgaben im Unternehmen, die die tägliche Arbeit aufhalten können.

IBM wirbt damit, dass Blueworks Live auf seinem Know-how bei der Unternehmensberatung aufbaue und das dabei gewonnene Wissen öffentlich verfügbar mache. Außerdem biete es eine echte Vereinfachung. Die Arbeit an den Geschäftsprozessen könne man mit herkömmlichen Mitteln, also über E-Mails, Tabellenkalkulationen und E-Mail-Anhänge durchführen.

IBM verkauft Blueworks Live als Einsteigerangebot für eine größere Lombardi-Edition, die sich in die Back-End-Infrastruktur eines Unternehmens integriert und Geschäftsprozesse automatisieren kann. IBM hatte Lombardi im Januar übernommen und später eine lizenzpflichtige Version zur Verbesserung anspruchsvollerer Abläufe in Unternehmen herausgebracht.

Die Ankündigung von Blueworks Live ist ein Teil einer größeren Aktualisierung von WebSphere. Zu dem Update gehören ein neues Toolkit zur Migration von Applikationsservern, eine neue Version des WebSphere MQ Message Security System und eine neue WebSphere DataPower Cast Iron Appliance XH35. (via zdnet.de)

SHARE