eon

eonLaut aktuellen Pressemeldungen hat E.on die bereits als Gerücht in Umlauf befindliche Wahl der Outsourcingpartner bestätigt. Demnach werden HP und T-Systems für E.on IT-Leistungen in einem Gesamtvolumen von ca. 3 Mrd. EUR für die kommenden 5 Jahre übernehmen. 

HP übernimmt Rechenzentrumsbetrieb und Anwenderbetreuung (ca. 2 Mrd.), T-Systems Netzwerk und Telekommunikationsleistungen (ca. 1Mrd.).

Die Gesamtsteuerung und Verantwortung der IT verbleibt bei der E.on IT. Auch sicherheitskritische Leistungen verbeleiben intern bei E.on.

Mit dem Vertrag, der vorr. am 9.Dezember unterschrieben werden soll, wechseln europaweit ca. 1400 Mitarbeiter den Arbeitgeber. Interessantes Detail: sowohl jetziger E.on CIO Edgar Aschenbrenner als auch IT-Vorstand Regine Stachelhaus arbeiteten lange Jahre bei dem Computerhersteller HP. (stf)

SHARE