telefonica logo

Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Genpact Teile des europäischen Finanz- und Rechnungswesens der Marke O2 optimieren und entsprechende Prozesse als Dienstleistung liefern. Genpact nutzt dabei die selbst entwickelte Smart Enterprise Processes (SEPSM) Methodik, um erstklassige und umfassende Prozesse zu etablieren.

Pilar Lopez, CFO bei Telefónica Europe, erklärt: „Diese Zusammenarbeit wird uns erheblich dabei unterstützen, in unserem Unternehmen und gegenüber unseren Kunden die bestmöglichen Finanzdienstleistungen anzubieten. Wir möchten die Effizienz und Leistungsfähigkeit unserer Finanzteams stärken, damit diese sich auf wichtige, wertsteigernde Aktivitäten konzentrieren können. Die Kooperation mit Genpact soll auch unsere globale Standardisierung und die Vereinfachung unserer Abläufe im Backoffice vorantreiben. Dadurch können wir zukünftige Investitionen maximieren und damit unser ganzes internationales Potenzial nutzen.”

„Wir freuen uns darauf, exzellenten Service auszuliefern und für das Finanz- und Rechnungswesen von Telefónica neue Maßstäbe zu setzen, insbesondere von unserem neu-erworbenen Service-Center in Tschechien aus. Unsere SEPSM Methodik hat bereits Unternehmensbereiche identifiziert, in denen wir Telefónica mit signifikanten operativen Verbesserungen unterstützen möchten, z.B. bei den Forderungen und Verbindlichkeiten. Unsere Zusammenarbeit wird zu messbaren Ergebnissen führen”, ist Tiger Tyagarajan, Präsident und CEO bei Genpact, überzeugt. „Im stark umkämpften Markt der Telekommunikationsanbieter ist es wichtig, dass die Unternehmen über Prozessstandardisierung Werte generieren, insbesondere in Bereichen, die den Gewinn unmittelbar beeinflussen sowie im Kundenservice.”

Quelle: Pressemitteilung Genpact (www.genpact.com) , Picture: Telefonica Press Centre

SHARE