CLOSE
145bn is the size of the global IT industry. The shortage of IT talent, high talent costs and agility are the biggest obstacles for the industry‘s development to its current estimated potential of 250bn-450bn. The shortfall of IT specialists...

pinsIm Bestreben eines produktiveren und effizienteren Entwicklungsprozesses, der die Bedürfnisse des einzelnen Kunden abdeckt, entwickelte swiss IT bridge Anfang des Jahres einen Key Performance Indicator, der sich komplett auf die Rückmeldung des Kunden bezieht.

Wichtig ist es nicht nur am Ende eines abgeschlossenen Projekts nach der Zufriedenheit zufragen, denn am Ende eines Projektes kann nicht mehr auf das Feedback des Kunden reagiert werden.

Best practice guidelines for mastering the remote challenge in distributed software development. By Marko Djuric, Managing Partner, InterVenture Nearshoring GmbH, Switzerland. The right Team Spirit instead of “Us” and “Them” Building a talented and strong distributed team from various disciplines is in any...

money_4_640x300Aufgrund von Budget-Druck und wettbewerblichen Bietverfahren wird der Festpreisvertrag immer noch so oft bei Software-Projekten benutzt. Der Auftraggeber bevorzugt Festpreisprojekte, denn angeblich sollen sie dem Kunden mehr Sicherheit und Risikokontrolle bringen. In Wirklichkeit passiert aber das genaue Gegenteil.

In seinem Artikel “The Dire Consequences of Fixed-Price IT Projects” warnt Scott Ambler beide Parteien, den Auftraggeber sowie den Service-Anbieter, vor “fatalen” Risiken eines Festpreisprojektes. Die grundlegende Problematik sei es, dass man die Architektur und Anforderungen gleich am Anfang des Projektes detailliert kennen muss, um den Aufwand und das Budget möglichst genau vorauszuplanen.

By Andrzej Novosiolov, Lead Business Analyst and Project Manager at SoftElegance - The term “creativity” is not strictly defined. In general, it is a capability to produce something innovative, original and worthwhile. It involves becoming sensitive to problems, deficiencies, gaps...

Festpreis1_640x300Im letzten Beitrag haben wir festgestellt, dass Festpreisprojekte viel zu riskant sind. Dabei ist nicht nur der Preis unveränderbar, sondern auch der Projektumfang (Scope) und der Termin. Wegen unerwarteten Änderungen von anfänglich definierten Anforderungen (und dem Umfang im Allgemeinen) ist es in den meisten Fällen schwierig, den geplanten Liefertermin und die versprochenen Budgets einzuhalten.

The fashion for outsourcing emerged along with the development of the market in specialised services. Because of the high specialisation of individual entities and the need for budget optimisations, businesses tend to transfer niche competencies outside their structures. The...

agile_scrum_640x300Wie im letzten Beitrag zum Thema beschrieben, bieten Agile Methoden grosse Vorteile in Projekten, die nach Aufwand abgerechnet werden. Im Gegensatz dazu steht das Festpreismodell, das unvermeidliche Risiken birgt und trotzdem immer noch weit verbreitet ist. Um eine gute Balance zwischen den beiden Punkten und damit einen gleichwertigen Nutzen für den Kunden als auch für den Anbieter zu bieten, sollten folgende Fragen beantwortet werden: Ist ein agiler Festpreis möglich? Wie kann man agile Projekte erfolgreich im Festpreis verwirklichen?

By Wojciech Ciesielski, Software Development Manager/ Software Mind - Outsourcing software development services is an ongoing trend for years now and although it is still a popular approach in many industries it is far from having perfect track record of...

Vietnam4_300Die Ergebnisse der Mai-Ausgabe des ‘Swiss Software Industry Index’ (SSII) zeigen, dass die Schweizer Softwarebranche deutlich schneller als die Gesamtwirtschaft wachsen wird. Der Umsatz der Schweizer Softwareindustrie ist im zweiten Halbjahr 2010 im Vergleich zum Vorjahr um 11,3 Prozent gewachsen. Doch dieses stete Wachstum könnte durch das zunehmende Fachkräftemangel gefährdet werden.