BPM_ZHAW_2011_2_300

Die empirische Studie zeigt interessante neue Erkennt- nisse, zugleich aber auch kritisch zu interpretierende Aspekte auf, die für Organisationen, die BPM bereits umgesetzt haben oder dies noch in Angriff nehmen möchten, mit Blick auf die Praxis wertvoll und hilfreich sind. 

Geschäftsprozesse und die Klarheit über ihre Ausgestaltung bestimmen die Qualität, die Produktivität und den Innovationsgrad von Organisationen in hohem Masse. Viele Organisationen scheinen das Potenzial jedoch noch nicht vollumfänglich zu nutzen, welches ihnen BPM- Methoden und -Lösungen bieten. 

Diese Studie zeigt auf, dass der Reifegrad von BPM in Organisationen noch keine signifikante Stufe erreicht hat. Nach wie vor besteht ein generelles Bewusstsein für BPM, jedoch hat sich die Anwendung von BPM-Methoden und -Werkzeugen bei weitem noch nicht in hohem Grade durchgesetzt. 

Wird die Zielsetzung, die durch den Einsatz von BPM verfolgt wird, näher betrachtet, fällt auf, dass Faktoren wie Qualitätsverbesserung, Standardisierung von Arbeitsabläufen sowie Produktivitätssteigerung an vorderster Stelle stehen. 

Des Weiteren zeigen die eruierten kritischen Erfolgsfaktoren, welche für die Einführung und Umsetzung von BPM entscheidend sind, auf, dass die Unterstützung der obersten Führungsebene sowie die Festlegung von klaren Verantwortlichkeiten als wichtigste Faktoren erachtet werden. Diese Erkenntnisse weisen darauf hin, dass für die erfolgreiche Umsetzung von BPM die Involvierung des Top-Managements unumgänglich ist.

Wird der Einsatz von BPM-Werkzeugen, welche als Software eine oder mehrere Phasen eines idealtypischen Geschäftsprozess-Lebenszyklus unterstützen, genauer untersucht, ist zu unterstreichen, dass solche Werkzeuge in mehr als der Hälfte der befragten Organisationen (57%) bereits akzeptiert und eingesetzt werden. 

Weiter gibt die Studie Auskunft zu Fragestellungen, welche sich mit den aktuellen und zukünftigen Investitionen in BPM sowie auch mit Initiativen im Bereich Business Process Outsourcing (BPO) befassen. 

Das Zentrum für Wirtschaftsinformatik wird auch künftig den Status quo und die herrschenden Trends in Bezug auf die Maturität und den Diffusionsgrad von BPM untersuchen und regelmässig darüber publizieren.

 

> Download Leseprobe (PDF, 23 Seiten)

> Studie bestellen (via ZHAW Zürich)

    
Diese Studie wird vom Outsourcing Verband unterstützt.   
   
zhaw_125x50Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften 
School of Management and Law 
St.-Georgen-Platz 2 
Postfach , 8401 Winterthur Schweiz 
    
SHARE